Makler

Hallo und herzlich Willkommen auf Makler.cc!

 

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite den Beruf des Maklers vorstellen. Wir zeigen was ein Makler im Detail macht, wo die Zuhilfenahme eines Maklers sinnvoll ist und wie man selbst Makler wird, wenn man diesen Berufswunsch hat.

Zusätzlich wollen wir hier in Zukunft ein Branchenverzeichnis für österreichische Makler aufbauen, sodass Sie im Falle, dass Sie selbst Makler sind, uns gerne kontaktieren können.

 

Was ist eigentlich ein Makler

Die Berufsbezeichnung des Maklers, früher Mäkler, stammt von der Wortbedeutung des Makeln´s aus dem Bereich der Telekommunikation ab. Das Makeln bedeutet das hin- und herschalten zwischen zwei Telefonpartner. Damit wäre die Arbeit des Maklers gut beschrieben, da er der vermittelnde Partner zwischen zwei Parteien ist, nämlich zwischen Verkäufer und Käufer.

Der Makler ist das neutrale Bindeglied zwischen den Parteien und vertritt die Interessen beider. Er ist zur gesetzlichen Neutralität verpflichtet und hat dabei die Verordnung über Pflichten der Makler zu beachten.

 

Wie wird man Makler

Der Beruf Makler setzt keine Berufsausbildung voraus, wenn man diesen Beruf jedoch ernsthaft ausführen möchte um seinen Lebensunterhalt auf Dauer damit bestreiten zu können, sollte man doch auf eine Ausbildung in dem entsprechenden Bereich zurückgreifen können. Beispielsweise als Immobilienmakler wäre eine Ausbildung als Immobilienkaufmann von Vorteil. Dies ist jedoch keine Vorraussetzung. Um den Beruf ausüben zu können, benötigt man nur eine behördliche Erlaubnis zur Ausübung. Diese muss beantragt werden und wird von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde ausgestellt.

Makler sind als unabhängiger Vollkaufmann mit einem Eintrag in das Handelsregister tätig. Sie erhalten für Ihre Leistungen Provisionen oder Courtagen. Der Verdienst hängt somit im Wesentlichen von dem Verhandlungstalent ab.

 

Warum einen Makler beauftragen

Makler sind in vielen Bereichen tätig, so gibt es Makler für Immobilien, Finanzen und Versicherungen. Einen Makler zu beauftragen hat den Vorteil, dass dieser über eine große Auswahl von Anbietern verfügt, da er keiner Gesellschaft verpflichtet ist. So ist er in der Lage, anhand individueller Beratung eine leistungsstarke Lösung für beide Parteien zu erarbeiten und zu vermitteln.

Leider haben Makler immer noch mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass es Ihnen nur darum geht, schnellstmöglich und unter allen Umständen zu verkaufen. Von diesem Vorurteil sollte man Abstand nehmen, da Makler in erster Linie natürlich Berater für den Verbraucher sind.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Makler-Berufe im Einzelnen vor:

zu:

Immobilienmakler   Versicherungsmakler   Börsenmakler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung